Datenschutz und Nutzungserlebnis auf walexo.de

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Ihnen ein optimales Website-Erlebnis zu bieten und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen und im Impressum.

Einwilligungseinstellungen

Hier können Sie eine eigenständige Konfiguration der zugelassenen Cookies vornehmen.

Technische und funktionale Cookies, für das beste Nutzererlebnis
?
Marketing-Cookies, um die Erfolgsmessung und Personalisierung bei Kampagnen gewährleisten zu können
?
Tab2

Fit und gesund mit dem Fitnesstrampolin!

Gepostet von : adm / Am : 04. Nov 2021 / In : Alle

Jumping Fitness beschreibt ein spezielles Training, das verschiedene Sprünge mit Schritten kombiniert. Als Trainingsgerät dienen Fitness-Trampoline mit Haltegriff, die manchmal auch als medizinische Trampoline bezeichnet werden.

Ein Fitness-Trampolin kann in den eigenen vier Wänden aufgestellt und verwendet werden, vorausgesetzt, es ist ausreichend Platz vorhanden.
Das Trampolinspringen eignet sich hervorragend für fast alle, die sich gern mehr bewegen oder abnehmen möchten. Allerdings ist der Sport für Schwangere oder Personen mit einem Herzschrittmacher grundsätzlich nicht zu empfehlen. Nur nach ärztlicher oder physiotherapeutischer Beratung auf das Trampolin steigen sollten solche Personen, die Probleme mit den Bandscheiben, mit dem Lymphsystem oder mit der Funktion der Nieren Probleme haben. Gleiches gilt für Herzinfarkt- oder Schlaganfallpatienten. Ansonsten ist das Trampolin das ideale Trainingsgerät, auch für Übergewichtige und Untrainierte.

In einer 2016 durchgeführten Studie fanden türkische Wissenschaftler:innen heraus, dass das Trampolinspringen im Hinblick auf die Fettverbrennung nahezu die gleichen Effekte erzielt wie das Joggen. Darüber hinaus hat das Springen auf dem Fitness- oder Gartentrampolin weitere Vorteile, die sich positiv auf die Gesundheit auswirken.

• Verbesserung des Herz-Kreislauf-Systems

• Förderung von Ausdauer und Kondition

• Stärkung von Bein-, Bauch-, Gesäß- und Rückenmuskulatur

• Stärkung von Gleichgewichtssinn und Koordination

• Vorbeugung von Osteoporose und Knochenschwäche

• Anregung des Lymphsystems

• Senkung des Blutdrucks

• Schonung der Gelenke

• Reduzierung der Stressanfälligkeit

Als Einstieg wird zunächst ein Training von 10 Minuten empfohlen, später dürfen es dann auch 15 – 20 Minuten pro Tag sein. Bei bestimmten Problemen empfiehlt sich ein sanftes Schwingen statt hoher Sprünge- generell sind hohe Sprünge nicht unbedingt empfehlenswert und auch nicht erforderlich.

Beim Kauf des Fitness-Trampolins sollte unbedingt auf die Gewichtsangabe geachtet werden. Zudem sind die Modelle vorzuziehen, deren Sprungmatte mittels dehnbarer Bänder befestigt sind. Federn sind weniger gut geeignet. Ein spezielles Schuhwerk ist übrigens nicht nötig, wer nicht barfuß springen möchte, kann Anti-Rutsch-Socken tragen. Um Lärm zu vermeiden, kann eine dicke und rutschfeste Matte unter dem Gerät helfen.

Die Vorteile des Trampolinspringens gelten natürlich auch für das Springen auf dem Gartentrampolin. Generell gilt, dass jegliche Art von Bewegung positive Effekte auf die seelische und die körperliche Gesundheit hat.

Sämtliche Angaben in diesem Text sind ohne Gewähr, bei Zweifeln hinsichtlich der eigenen körperlichen Verfassung sollte vor der Aufnahme eines Trainings unbedingt ein Arzt hinzugezogen werden!

Quellen

https://www.zentrum-der-gesundheit.de/bibliothek/wohlbefinden/sport/trampolin

   21.10.2021

https://www.stern.de/sport/jumping-fitness--das-steckt-hinter-dem-trampolin-workout-30007704.html
21.10.2021

Foto: cookie_studio auf freepik.com